Loading...
 
 
 
 

Frühstück mit Martin Brandstötter & Verena Nowotny, 12. Juni 2019

An China führt kein Weg vorbei. Wie gehen wir damit um?

China ist das Land mit der größten Zukunftsrelevanz. Digitalisierung, Industrie 4.0, künstliche Intelligenz, Infrastruktur, Biotechnologie und Robotik gehören zu den Schlüsselbereichen, die die chinesische Regierung mit Investitionen und Subventionen massiv vorantreibt. Mit der „Neuen Seidenstraße“, einer konsequenten Afrika-Politik und unterschiedlichen Kooperationsformaten rückt China immer mehr ins Zentrum des weltpolitischen Geschehens.

Was bedeuten diese Entwicklungen für Unternehmen in Österreich? Welche konkreten Herausforderungen stellen sich bei der Zusammenarbeit mit chinesischen Partnern? Wie funktioniert das Zusammenspiel von Wirtschaft und Politik? Wie können sich Kooperationen mit China auf die Reputation auswirken? Beim Frühstück mit Ausblick diskutierten Martin Brandstötter und Verena Nowotny diese Fragen sehr praxisnah.

Die Unternehmerin & Wirtschaftspsychologin Nathaly Bachmann ist Geschäftsführerin der Stiftung StrategieDialog21. Die Dialogplattform setzt sich für eine innovative und zukunftsgerichtete Schweiz ein. Mit Initiativen wie dem wunsch-schloss.ch werden Bürger-Ideen gefördert und eine alternative Partizipationsmöglichkeit am politischen Prozess geboten. Bachmann ist zudem UNICEF-Delegierte der Schweiz sowie Verwaltungs- und Stiftungsrätin. Milo Tesselaar ist Leiter der parteiübergreifenden Plattform Demokratie21, die einen sektorenübergreifenden Diskurs über die Zukunft der Demokratie und demokratiepolitische Innovationen fördert. Tesselaar zeichnete als Kampagnenmanager der unabhängigen Präsidentschaftskandidatin Irmgard Griss verantwortlich. Er publiziert laufend zu Politik, Demokratie und Journalismus.ttps://www.linkedin.com/feed/update/urn:li:activity:6377858388881219584

https://www.linkedin.com/feed/update/urn:li:activity:6377858388881219584

  • Martin Brandstötter
    Zielwerk
  • Mario Holzner
    wiiw
  • Johannes Kern
    FIBEG
  • Ute Stocker
    Gaisberg Consulting
  • Jubin Honarfar
    Whatchado
  • Verena Nowotny
    Gaisberg Consulting
  • Christiane Berghold
    Gaisberg Consulting
  • Marlies Eder
    Die Presse
  • Andreas Lederer
    BMNT
  • Stefan Haubner
    APEX
  • Martin Brandstötter
    Zielwerk
  • Mario Holzner
    wiiw
  • Johannes Kern
    FIBEG
  • Ute Stocker
    Gaisberg Consulting
  • Jubin Honarfar
    Whatchado
  • Verena Nowotny
    Gaisberg Consulting
  • Christiane Berghold
    Gaisberg Consulting
  • Marlies Eder
    Die Presse
  • Andreas Lederer
    BMNT
  • Stefan Haubner
    APEX
Bild gemeinsam

Martin Brandstötter & Verena Nowotny
Zielwerk | Gaisberg Consulting

Martin Brandstötter berät europäische Unternehmen im Bereich Leadership, Kommunikation und Changemanagement. Der studierte Sinologe coacht Führungskräfte in China (Expats und Chinesen) und wurde 2015 auch als Top 100-Trainer ausgezeichnet.

Verena Nowotny lebte und arbeitete 2007/08 in Shanghai und ist seitdem regelmäßig in China. 2014 brachte sie das Buch „China. Situation und Perspektiven des neuen weltpolitischen Akteurs“ (SpringerVS) heraus. Sie hält regelmäßig Vorträge zu wirtschaftlichen und gesellschafts-politischen Entwicklungen in China.