Loading...

Ute Stocker,

Der User ist König!

Mit Usability-Tests zum glücklichen Kunden

Ist die Navigation auf der Website intuitiv und sind alle Informationen leicht zu finden? Wo gibt es potenzielle Abbruchstellen? Erfüllt die Mitarbeiter-App die Erwartungen und Anforderungen der Zielgruppe? Wo liegen die Stärken und Schwächen der neuen Anwendung?

Wir alle haben es selbst schon erlebt: Ist eine digitale Anwendung nicht benutzerfreundlich, erzeugt das Frust. Wir werden ungeduldig und brechen das Programm ab. Der User will eine intuitive Bedienung sowie Effektivität und Effizienz während der Nutzung (Usability). Doch heute reicht es oft nicht mehr, lediglich die Gebrauchstauglichkeit des digitalen Tools sicherzustellen. Der User soll sich für das Produkt begeistern (User Experience). Dass dies nicht immer so einfach ist, erklärt sich von selbst. Einerseits haben wir als Unternehmen bei der Entwicklung oft Scheuklappen auf und ein subjektives  Empfinden dafür, was uns gefällt und zusagt, andererseits ist unsere Zielgruppe alles andere als homogen.

Und manchmal muss man sich auch die Frage stellen: Gibt es überhaupt einen Bedarf? Werden z.B. unsere Mitarbeiter die neue App überhaupt nutzen?

Dennoch können wir uns nicht vor der Digitalisierung verstecken und sollen das auch gar nicht – es ist wichtig, mit der Zeit zu gehen und auch eine Kommunikationskultur zu pflegen, die Neues zulässt. Es gilt also das nötige Maß zu finden und immer den User, sei es nun Kunde oder Mitarbeiter, in den Mittelpunkt zu stellen.

Digitalisierung mit der richtigen Strategie und kommunikativen Begleitung

Bei Gaisberg sehen wir immer öfter den Bedarf, die digitale Transformation in den Unternehmen kommunikativ zu begleiten. Denn die Digitalisierung schreitet immer schneller voran. Wir entwickeln und implementieren immer mehr neue digitale Tools und Techniken.  Das löst neben großer Hoffnung auch Ängste aus. Die Arbeitsweise verändert sich, der Innovationsdruck wird immer stärker. Um diesen Wandel zu begleiten müssen sowohl externe als auch interne Kommunikationsmaßnahmen entwickelt werden, die Ängste nehmen und Motivation sowie Partizipation fördern. Dabei ist das Commitment des Managements Grundvoraussetzung.

Mit Usability-Testessen eine neue Perspektive gewinnen

Um nicht der „Betriebsblindheit“ in die Falle zu tappen, ist die Rückmeldung von anderen, Externen besonders wichtig. Aber meist fehlt in der Entwicklungsphase vor dem Go-Live noch das wirklich wichtige Feedback – vom Nutzer selbst. Ein Format, um seine digitalen Produkte ungezwungen testen zu lassen und wertvolles Feedback von den Usern zu bekommen ist das Usability-Testessen von empatic UX.

Bei Pizza und Bier können neue digitale Anwendungen und Tools auf Herz und Nieren geprüft und getestet werden. Auch Gaisberg war Gastgeber für ein Usability-Testessen der Experten für User Experience (UX) empatic UX und so konnten rund 40 Gäste aus verschiedenen Branchen und Unternehmen ihre digitalen Produkte ausprobieren und prüfen lassen, oder selbst testen.

Beim Usability-Testessen wird fleißig getestet und geprüft

Benedikt Danko, Gründer und Geschäftsführer von empatic UX, beantwortet uns 3 Fragen zum Usability-Test:

Ziel des Usability-Testessens ist …

so vielen Menschen wie möglich den Usability-Test und die Thinking-Aloud-Methode (die Tester sprechen dabei alle Gedanken laut aus) näherzubringen. Wir wollen in einer Art Schnupperkurs zeigen wie der Test abläuft, wie einfach er ist und wie viel Mehrwert er bringt.

Die häufigsten Lessons-Learned aus dem Usability-Testessen sind, …

dass die Anwendungen oft nicht so funktionieren, wie man sie sich zuvor ausgedacht hat, man viele Dinge nicht bedacht hat und dass der Nutzer oft eine andere Perspektive auf das Produkt hat.

Die wichtigste Prämisse von User Experience ist, …

dass der Nutzer an oberster Stelle steht. Es baut alles auf die Nutzerfreundlichkeit auf. Das Produkt kann noch so komplex und schön sein, wenn es keine Anwendung dafür gibt, oder zu kompliziert ist, dann wird es kein User nutzen.

Benedikt Danko (links) ist Gründer und Geschäftsführer von empatic UX

Sie wollen auch Ihre neue Website, App oder andere digitale Produkte testen lassen, oder brauchen Experten für Ihre UX-Strategie? empatic UX freut sich über Ihren Anruf. Wenn Sie die digitale Transformation auch in ihrem Unternehmen kommunikativ begleiten wollen, wenden Sie sich an unsere Experten bei Gaisberg.

Zurück