Loading...

Isabella Schulner,

Alfred Autischer im Gespräch: „Medienarbeit kommt am Schluss“

Über Schuld oder Unschuld wird längst nicht nur mehr vor Gericht entschieden. Auch die Öffentlichkeit bildet sich rasch ein Urteil. Beschuldigte müssen sich daher auch im Gerichtssaal der Öffentlichkeit behaupten. Wer in diesem Bereich arbeitet, wer von wem profitiert und welche Rolle Medien dabei spielen, war Thema einer Diskussionsrunde in München, bei der auch Alfred Autischer einer der Vortragenden war.

Die Kommunikationsdisziplin, die sich mit „Gerichtssaal der Öffentlichkeit“ und somit der medialen Begleitung von rechtlichen Auseinandersetzungen beschäftigt, heißt Litigation PR. FleishmanHillard veranstaltete zu diesem Thema am 22. Oktober 2013 in München eine Diskussionsrunde. Alfred Autischer, CEO von Gaisberg Consulting und Gründungsmitglied von LitCom, leitete mit seinem Impulsvortag den Abend ein. Der Litigation PR-Experte stellte zahlreiche Beispiele aus der Praxis vor und ging unter anderem der Frage auf den Grund, warum Krisen PR und Litigation PR unterschiedliche Ziele verfolgen.

Weitere Vortragende waren Corinna Budras, Redakteurin bei der Frankfurter Allgemeine Zeitung und Prof. Dr. Thomas Klindt, Rechtsanwalt und Partner bei Noerr LLP. Armin Sieber, Director Corporate Affairs bei FleishmanHillard, moderierte die Gesprächsrunde.

Alfred Autischer im Interview mit FH exklusive zum Thema “Litigation PR”

Zurück