Loading...

Sandra Luger,

Keine Angst vor der DSGVO!

Die Datenschutzgrundverordnung  – sie hat absolute Chancen, das Unwort des Jahres zu werden. Jedenfalls wird sie uns alle noch massiv beschäftigen in nächster Zeit. Was wir heute schon wissen? Die meisten von uns noch nicht viel. Hängen geblieben sind zumindest schon die bis zu 20 Millionen Euro Strafe, mit denen man bei Nicht-Beachten zu rechnen hat. Um etwas Licht ins Dunkel zu bringen, hatten wir am 27. Februar zwei tolle Experten zu Gast bei unserem Frühstück mit Ausblick: Sebastian Reimer und Georg Zeitler. Endlich greifbarer Input und konkrete Handlungsempfehlungen für Unternehmen:

Weiterlesen …

Paul Trummer,

Superwahljahr: Alles hört auf ein Kommando

2018 ist ein Superwahljahr. Gleich in vier Bundesländern gehen (oder gingen) die Wähler zu den Urnen. Den Oppositionsparteien drohen herbe Verluste. Ein entscheidender Grund dafür ist die konsequent umgesetzte Kommunikationsstrategie der Bundesregierung.

Weiterlesen …

Silvio Piskernigg,

Gefahr erkannt, Gefahr gebannt?

Ist man sich einer Gefahr erst einmal bewusst, ist sie gar nicht mehr so groß. So zumindest die weit verbreitete und durchaus nachvollziehbare Theorie. In der Praxis ist es oft nicht ganz so einfach. Denn auch wenn man sich einer Gefahr prinzipiell bewusst ist, muss das mit ihr verbundene Risiko ja noch bewertet werden. Und die Bewertung von Risiken ist eine durchaus komplexe Angelegenheit

Weiterlesen …

Alfred Autischer,

In den Knast schreiben

Justiz und Medien in der Causa Buwog: eine unheilige Allianz?

Österreichische Medien „schreiben bestimmte Personen schon seit Jahren in den Knast“. Die österreichische Justiz wirkt bei diesem „medialen Rufmord“ mit. Was klingt wie ein Auszug aus einer Presseaussendung der Pegida stammt jedoch von zwei seriösen Gutachtern und hat einen durchaus ernsten Hintergrund. Jüngste (Verschwörungs-)Theorien unterstellen der Justiz eine bewusste Zusammenarbeit mit Medien. Doch was ist da dran?

Weiterlesen …

Silvio Piskernigg,

Wirtschaftsschutz muss Teil der Standortpolitik sein

Kleine und mittlere Unternehmen, das viel zitierte Rückgrat unserer Wirtschaft, finden sich heute – genauso wie große Unternehmen auch – in einer komplexen Geschäftswelt wieder. Viele nutzen bereits die umfangreichen Möglichkeiten der Digitalisierung, um ihre Waren und Dienstleistungen weiterzuentwickeln und zu vermarkten.  Immerhin 200 Unternehmen haben es laut der jüngsten Statistik von FH-Prof. Georg Jungwirth von der Fachhochschule Campus 02 in Graz in die Bestenliste der so genannten Hidden Champions geschafft. Diese Weltmarktführer sind am globalen Markt zu Hause: mit einer durchschnittlichen Exportquote von 88 Prozent beweisen sie ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit.

Weiterlesen …